Gemeinsam für mehr Service

Maha und Alltrucks Truck & Trailer Service wollen den Dienstleistungsbereich für Nutzfahrzeuge wesentlich ausbauen und haben sich zu diesem Zweck zusammengeschlossen. Davon profitieren unter anderem rund 700 Alltrucks-Partner in Europa.

Umfassendere Dienstleistungen auf dem Nfz-Sektor bietet der Zusammenschluss von Maha mit Alltrucks. Bild: Alltrucks
Umfassendere Dienstleistungen auf dem Nfz-Sektor bietet der Zusammenschluss von Maha mit Alltrucks. Bild: Alltrucks
Redaktion (allg.)

Mit Beginn des Jahres haben der Werkstattausrüster und der Nfz-Reparaturexperte eine europaweit geltende Kooperation begonnen, die Werkstattpartnern und Kunden laut Unternehmensangaben optimale Servicebedingungen zur Verfügung stellt. So erhalten alle mit Alltrucks verbundenen Nfz-Werkstätten einen direkten Zugang zu den umfassenden Angeboten der Maha Maschinenbau, die neben der technischen Ausrüstung unter anderem auch Prüf- und Messgeräte im Programm hat. Alltrucks-Kunden könnten damit auch besondere Schulungen und aktuelle Software erhalten.

Laut Homer Smyrliadis, Geschäftsführer von Alltrucks, würden alle mit ihnen verbundenen Kunden sowohl von der hohen Maha-Produktqualität wie auch von der damit verbundenen umfassenden Beratung und einem exklusiven Kundendienst profitieren. Zudem seien durch deren stets aktuelle Produktausrüstung auch erheblich effizientere Betriebsabläufe möglich.

Für Maha stünde bei der Zusammenarbeit vor allem das damit verbundene Netzwerk und der Austausch von Kompetenzen im Zentrum. Das werde sich auch auf der IAA für Nutzfahrzeuge 2020 zeigen, auf der sich Maha und Alltrucks zusammen mit weiteren Partnern präsentieren wollten, so Christian Rotter, Global Field Business Manager Fleet bei Maha.clz

Printer Friendly, PDF & Email