Scania Driver Services: Corona-bedingte Pause ist beendet

Scania startet mit seinen Driver Services wieder durch. Geboten werden alle Trainings- und Weiterbildungsmodule – unter Einhaltung von Schutz- und Hygienemaßnahmen, versteht sich.

Scania Fahrtraining hilft beim Kraftstoffsparen. (Foto: Scania)
Scania Fahrtraining hilft beim Kraftstoffsparen. (Foto: Scania)
Christine Harttmann

Sowohl in Deutschland als auch in Österreich bietet Scania sein Fahrtraining und alle weiteren Trainings- und Weiterbildungsmodule der Driver Services wieder an. Erforderliche Schutz- und Hygienemaßnahmen würden dabei umgesetzt. Wie Holger Maier, Leiter Driver Services, Scania Deutschland Österreich, betont, sein die Weiterbildungsangebote durchaus sinnvoll:

„Die Entwicklungen und Unterstützungen für den Fahrer in Form von Assistenzsystemen und Fahrprogrammen im Fahrzeug erfordern stets ein Umdenken von bereits eingesetzten Fahrtechniken beim Fahrpersonal. Wir können die Performance von Fahrer und Fahrzeug durch Trainingsmaßnamen deutlich steigern, genauso wie Sie es für Ihre Fahrzeuge im Einsatz benötigen. Eine Investition die sich lohnt.“

Bereits nach einem Trainingstag sollen, bei gleichbleibender Fahrgeschwindigkeit, Kraftstoff- und Emissionseinsparungen bis zu zehn Prozent möglich sein. Des Weiteren soll der Einsatz von defensivem und vorrauschauenden Fahrtechniken zu mehr Wirtschaftlichkeit, weniger Verschleiß und höherer Sicherheit im Straßenverkehr führen. Gleichzeitig sollen die Ausfallzeiten sinken.

„Dieses Potenzial bei Fahrer und Fahrzeug kann mit einem Scania Fahrtraining erschlossen und anschließend im täglichen Fahrzeugeinsatz angewendet werden“, so Maier.

„Ein Fahrtraining und weitere Trainings-Weiterbildungsangebote erhalten Sie von den Scania Driver Services an einem Scania Trainingsstützpunkt in Ihrer Nähe oder auf Wunsch direkt bei Ihnen im Unternehmen.“

Printer Friendly, PDF & Email