THE TIRE COLOGNE 2024: Fachmesse für Räder- und Reifenindustrie mit positiver Entwicklung

Die vom Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk e.V. (BRV) unterstütze Reifen- und Räder-Fachmesse THE TIRE COLOGNE 2024 (4. bis 6. Juni, Messe Köln) erwartet in diesem Jahr mehr als 370 Aussteller und kann somit gegenüber der vergangenen Veranstaltung im Jahr 2022 spürbar zulegen.

Die Reifenmesse THE TIRE COLOGNE wird von der Messe Köln veranstaltet und bietet 2024 Einblicke in Digitalisierung und Kreislaufwirtschaft. | Bild: Koelnmesse
Die Reifenmesse THE TIRE COLOGNE wird von der Messe Köln veranstaltet und bietet 2024 Einblicke in Digitalisierung und Kreislaufwirtschaft. | Bild: Koelnmesse
Redaktion (allg.)

Gegenüber der letzten und noch unter der ausklingenden Corona-Pandemie leidenden Veranstaltung im Jahr 2022 steigen die Ausstellerzahlen in 2024 um mehr als 85 Prozent. Der Auslandsanteil soll auf Ausstellerseite bei nahezu 70 Prozent liegen, auf Besucherseite werden 60 Prozent erwartet.

THE TIRE COLOGNE bietet Einblicke in Trends und Technologien rund um aktuelle Themen wie Digitalisierung oder Kreislaufwirtschaft. Die Fachmesse spricht unter anderem Hersteller, Dienstleister, Großhandel und Import/Export, Fachhandel mit Werkstatt, Onlinehandel und Handwerk (freie Werkstätten), aber auch Flottenmanager, freie Werkstätten und Autohäuser an. 

Zu den Ausstellern aus dem Segment Reifen zählen etwa Pirelli, Conti, Hankook, BKT, Falken, Nexen, Kumho, Sailun oder Linlong. Aus dem Segment Felgen und Räder werden Superior, Borbet, Alcar und Ronal erwartet. Der Handel ist vertreten mit Interpneu, Intersprint, Deldo, Gettygo und tyre24.com. Die Runderneuerung wird bespielt von Vipal, TRM und B&J Rocket Sale. Aus dem Segment Werkstatt vertreten sind Hunter, Würth, Hazet, Hamaton und Haweka.

Neben der Ausstellung will die Messe ein internationales Networking-Forum für etablierte und aufstrebende Unternehmen der Branche bieten. Das „Circular Economy Forum“ in Halle 7 etwa dient als Bühne für Diskussionen und Wissenstransfer rund um nachhaltige Entwicklungen. Ein weiteres Highlight soll die Unterzeichnung der Altreifen-Resolution des Innovationsforums Allianz Zukunft Altreifen (AZuR) sein, welche die Richtung für zukünftige Innovationen in der Branche vorgibt.