NUFAM: Kurzentschlossene sind willkommen

Noch wuseln die Aufbauer eifrig durch die Messehallen und über das Freigelände, ziehen noch ein paar Schrauben an und geben den Standdesigns den letzten Schliff. Ab morgen 10 Uhr wird die NUFAM mit Besuchenden gefüllt sein.

Viele der Exponate, wie hier der Wasserstoff-Van von Quantron, stehen bereits auf der Messe. (Foto: C. Harttmann)
Viele der Exponate, wie hier der Wasserstoff-Van von Quantron, stehen bereits auf der Messe. (Foto: C. Harttmann)
Christine Harttmann

Als letzte Messe der Nutzfahrzeugbranche vor der Pandemie hatte die NUFAM 2019 ihre Tore geschlossen. Jetzt ist die NUFAM 2021 nach der Pandemie die erste Messe der Branche, die wieder live für Besucher offen ist. Was die Größe betrifft, wird die diesjährige Veranstaltung an die von 2019 anknüpfen. Mit 350 Ausstellern bewegt sie sich in einem ähnlichen Rahmen wir vor zwei Jahren. Sie kommen aus 13 Ländern. Neben Deutschland sind das vor allem Frankreich, Italien und Benelux. Auch die Besucherzahlen werden sich auf einem ähnlichen Level bewegen, wie beim letzten Mal. Im Jahr 2019 waren es etwas über 26.000, für dieses Jahr erwartet die Messe Karlsruhe etwas weniger, in jedem Fall aber mehr als 20.000.

Dass in diesen Zeiten die Messe wachse sei nicht zu erwarten, erklärt Jochen Bortfeld, der als Projektleiter für die NUFAM 2021 verantwortlich ist. Dennoch – mit dem Zuspruch ist er mehr als zufrieden. Die Kolleginnen und Kollegen im Ticketshop seinen sehr gut ausgelastet, das System immer mal wieder an der Grenze zur Überlastung.

Das lieg auch daran, dass es bisher Tickets nur online und tageweise gab. Das schrieb die Landesverordnung bisher noch so vor, weil die Anzahl der Menschen, die sich auf der NUFAM aufhalten durften limitiert war. Nun aber sei diese Verordnung geändert, so Bortfeld. Für die Besucherzahlen auf der Messe gebe es nun keine Beschränkung mehr. Damit ist jedes Ticket für alle Messetage gültig.

„Tickets für Kurzentschlossene gibt es also auch an der Tageskasse. Damit haben auch die eine Chance, die Messe zu besuchen.“

Weiterhin gilt aber für alle Besuchenden die 3G-Regel – geimpft, genesen oder getestet. Damit der Messebesuch nicht am dritten G – getestet – scheitert, hat die Messe Karlsruhe ganztägig eine Drive-in-Teststation aufgebaut.

 

Printer Friendly, PDF & Email