Maxus zeigt vollelektrisches Premieren-Trio

Die chinesische Nutzfahrzeugmarke stellt auf der IAA erstmals einen 7,5-Tonnen-Lkw, einen Van und einen Pick-up mit markentypischem Elektroantrieb und alltagstauglichen Reichweiten vor.

Maxus‘ Einstieg in das Segment der Personentransporter: der Van MIFA 9.
Maxus‘ Einstieg in das Segment der Personentransporter: der Van MIFA 9.
Rainer Barck

Mit dem siebensitzigen und 5,27 Meter langen Van MIFA 9, der erstmals der deutschen Öffentlichkeit präsentiert wird, steigt mit der zur Shanghai Automotive Industry Corporation (SAIC) gehörende Nutzfahrzeugmarke Maxus (Halle 13, Stand C80) einer der größten Automobilkonzerne Chinas ins Segment der Personentransporter ein. Das Akronym MIFA steht für „Maximum, Intelligent, Friendly and Artistic“. Der MIFA 9 kombiniert großzügige Platzverhältnisse mit hohem Komfort. Ein ganzes Arsenal an Assistenzsystemen sorgt für maximale Sicherheit. Der Elektromotor entwickelt 180 kW/245 PS und 350 Nm Drehmoment, in Kombination mit einem 90-kWh-Hochvoltakku sind dem Hersteller zufolge Reichweiten von bis zu 440 Kilometern (WLTP kombiniert) möglich, im Stadtverkehr sind sogar 595 Kilometer (WLTP City) drin.

Zweiter Player des Premieren-Trios ist der Pick-up T90 EV. Der 5,37 Meter lange T90 EV bietet vor seiner 1,49 Meter langen und 1,51 Meter breiten Ladefläche eine Doppelkabine mit elektrisch verstellbaren Kunstledersitze, Klimaanlage und ein 10,25-Zoll-Touchscreen mit Smartphone-Integration. Bei einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,3 Tonnen beträgt die Nutzlast bis zu 925 Kilogramm. Den Vortrieb übernimmt ein 150 kW/204 PS starker Elektromotor, der 310 Nm Drehmoment an die Hinterräder schickt. Eine 89 kWh große Batterie sorgt nach Herstellerangabe für Reichweiten von bis zu 330 Kilometern (WLTP kombiniert), ehe ein Ladestopp eingelegt werden muss.

Komplettiert wird das Trio vom 5,85 Meter (mit Aufbau: 6,40 Meter) langen Maxus Electric Light Truck: Der vollelektrische 7,5-Tonner erlebt in Hannover seine Europapremiere. Er ist für lokal emissionsfreien und nahezu lautlosen Warentransport nicht nur auf der letzten Meile konzipiert.

Seine 128 kWh große Lithium-Eisen-Phosphat-Batterie ermöglicht bei voller Beladung laut Hersteller kombinierte WLTP-Reichweiten von mehr als 210 Kilometern, im Stadtverkehr sollen sogar bis zu 412 Kilometer (WLTP City bei halber Last und konstanter Geschwindigkeit von 40km/h) erreicht werden. An 100-kW-Schnellladestationen (DC) lässt sich der Akku in rund 1,5 Stunden aufladen, an 22-kW-Punkten (AC) dauert der Vorgang rund 11 Stunden. Der Elektro-Truck unter anderem über Zwillingsbereifung hinten und zahlreiche Assistenzsysteme wie Notbremssystem und einen Spurhalterwarner ausgeliefert.

Printer Friendly, PDF & Email