Thermo King-Händler mit neuer „Advancer“-Kühlmaschine auf Achse

Mit Live-Vorführungen und Roadshows präsentiert Thermo King die Advancer-Serie seiner Kühlaggregate für Sattelauflieger bei ausgewählten Unternehmens-Dienstleistern im ganzen Bundesgebiet.

Bei der Thermo King-Veranstaltung in Osnabrück zeigten sich die Kunden beeindruckt von Features wie der geringen Lautstärke, Laufruhe und Leistungsfähigkeit der Advancer-Anlagen.
Bei der Thermo King-Veranstaltung in Osnabrück zeigten sich die Kunden beeindruckt von Features wie der geringen Lautstärke, Laufruhe und Leistungsfähigkeit der Advancer-Anlagen.
Rainer Barck

Mit der „Advancer-Show“ veranstalten gegenwärtig mehrere autorisierte Thermo King-Händler bundesweit Live-Vorführungen der Advancer-Serie von Thermo King. Thermo King-Dienstleister Große Kracht lud Kunden und Medienvertreter nach Osnabrück ein, um die besonderen Features des laut Hersteller „leistungsfähigsten und gleichzeitig leisesten sowie umweltfreundlichsten Aggregats für Sattelauflieger in Europa“, zu präsentieren. „Besonders beeindruckt waren unsere Kunden von der geringen Lautstärke, der Laufruhe und von der Leistungsfähigkeit der Advancer-Anlage“, berichtet Katrin Koch, Thermo King-Händlersprecherin und Marketingleiterin bei Große Kracht. Über eine spezielle App konnten die Gäste mit Tablets und Smartphones den Luftstrom des Verdampfers im Trailer-Inneren sichtbar machen. „Die Advancer ist das erste Aggregat auf dem Markt, das über einen komplett von der Motordrehzahl unabhängigen Volumenstrom verfügt“, so Koch. „Damit bietet unsere neue Serie ein Höchstmaß an Flexibilität und Effizienz für die unterschiedlichsten Einsatz-Szenarien.“

Den Angaben des Herstellers zufolge bietet die aus den drei Modellen A-300, A-400 und A-500 bestehende „Advancer“-Serie unter anderem eine 30 Prozent höhere Kraftstoffeffizienz als der Branchendurchschnitt und eine um bis zu 40 Prozent schnellere Abkühlzeit des Laderaumes. Zudem sollen die Motoren der neuen Advancer-Serie bis zu 50 Prozent geringere Emissionen aufweisen, als die Höchstgrenzen der neuesten Abgasnorm NRMM Stufe V erlauben. Ein weiteres Feature der Advancer-Serie ist die Hybrid-Fähigkeit der Modelle. Die Advancer-Serie ist bewusst so konzipiert, dass sie mit neuen Antriebstechnologien wie Elektro- oder Wasserstoff-Antriebe kompatibel ist. Damit bieten wir Zukunftssicherheit“, sagt Markus Trawka, Geschäftsführer von Große Kracht. Für die Nutzung von Elektro-Energie etwa in Verbindung mit einem Achsgenerator des Trailers hatte Thermo King unlängst eine Zusammenarbeit mit dem Achsenhersteller BPW vermeldet.

Das stärkte der drei Advancer-Modelle ist das Aggregat A-500. Es liefert bei einer Außentemperatur von 0 bis 30 Grad Celsius maximal 19.500 Watt Leistung zur Laderaumkühlung. Diese Leistung basiert laut Themo King auf dem Prinzip der direkten Verbindung von Motor und Kompressor, die Effizienzverluste minimiere. „Durch den komplett variablen Luftstrom lässt sich die benötigte Leistung zudem bedarfsgerecht an die jeweilige Fracht anpassen“, so Christian Dinse, Area Sales Manager Deutschland bei Thermo King. Weitere Veranstaltungen und Informationen zur Advancer-Serie bieten die deutschen Vertragspartnern von Thermo King: Euram (Düsseldorf), Josef Große Kracht (Osnabrück), tkv Transport-Kälte-Vertrieb (Ulm), Transportkühlung Thermo King (Hamburg), Thermo King Berlin Transportkälte, Thermo King Oberhausen Blum (Ruhrgebiet), Thermo King Steinsdörfer (Würzburg) sowie Kuss, Eschwey & Co. (Hockenheim).

Printer Friendly, PDF & Email