Sono Motors feiert IAA-Debüt mit vier Solarauflieger-Premieren

In Halle 26 an Stand C02 können Besucher die ganze Bandbreite der von Sono Motors angebotenen Solarlösungen für seine drei wichtigsten Industriezweige erleben: Busse, E-Transporter und Kühlfahrzeuge.

Der 40-t-Kühlauflieger von Kögel weist 26 m2 Solarfläche auf dem Dach auf mit einer Leistung von 4,68 kW peak. Das ermöglicht einen Energieertrag von 11,8 kWh pro Tag. (Foto: Sono Motors)
Der 40-t-Kühlauflieger von Kögel weist 26 m2 Solarfläche auf dem Dach auf mit einer Leistung von 4,68 kW peak. Das ermöglicht einen Energieertrag von 11,8 kWh pro Tag. (Foto: Sono Motors)
Claus Bünnagel

Gleich vier Solarauflieger-Premieren präsentiert Sono Motors in Hannover. Der Solar-Mobility-OEM aus München zeigt zudem die gesamte Bandbreite seiner Technologien und Lösungen für die drei Schlüsselindustrien: Busse, E-Transporter und Kühlfahrzeuge. Die innovative Solartechnologie des Unternehmens sieht eine nahtlose Integration in eine ganze Reihe an Fahrzeugarchitekturen vor – einschließlich gekrümmter Oberflächen wie z.B. die abgerundeten Busdachschultern. Für Transportfahrzeuge mit Kofferaufbau entwickelt Sono Motors leichte und flexible Karosserieteile in Form von Sandwichpaneelen, die sich nahtlos integrieren lassen und für eine optimale Wärmeverteilung sorgen. Zudem stellen die Münchner auch ihren selbst entwickelten Solarladeregler zum ersten Mal öffentlich vor. Die MCU (MPPT Central Unit) verfügt über einen intelligenten Algorithmus, der den Energieertrag der PV-Module optimiert. 

Maßgeschneiderte Solarlösungen für Chereau, Köggel und MTTE

Für die Kühlauflieger von Chereau, Köggel und MTTE wurden maßgeschneiderte Solarlösungen implementiert, die den Bedarf des Aufliegers an Energie und Kühlung zum Teil aus erneuerbaren Energien decken. Eine vollflächige Solarintegration auf den Dach- und Seitenflächen eines 40 t schweren Sattelaufliegers soll erwartungsgemäß bis zu 50 % des durchschnittlichen jährlichen Energiebedarfs der Kühleinheit abdecken. Ein vierter Solarauflieger mit faltbaren hydraulischen Seitenwänden wurde für den österreichischen Hersteller von Lkw-Aufbausätzen Wingliner speziell für die IAA gebaut und soll zu einem späteren Zeitpunkt zu einem funktionstüchtigen Fahrzeug umgebaut werden.

Solar Bus Kit: Nachrüstlösung für Busflotten 

Das Solar Bus Kit ist eine komplette und effiziente Nachrüstlösung, die für die gängigsten 12-m-Bustypen auf dem europäischen Markt entwickelt wurde – darunter den Mercedes-Benz Citaro und den MAN Lion‘s City. Systeme wie etwa die Heizung, Lüftung und Klimaanlage (HLK) lassen sich mit dem Kit teilweise mit erneuerbarer Energie betreiben. Das spart Kraftstoff, CO2 und auch Kosten. Mit dem Kit können durch die 1,4-kW-Peak-Installation von Solarmodulen mit einer Gesamtgröße von etwa 8 m2 bis zu 1.500 l Diesel und bis zu 4 t CO2 pro Bus und Jahr eingespart werden. Je nach Betriebszeiten und Kraftstoffpreisen dürfen Betreiber von Busflotten nach etwa drei bis vier Jahren mit Rentabilität rechnen. 

„Entscheidungsträger in Gemeinden und bei Transportunternehmen stehen unter gewaltigem Druck, was die Emissionsfreiheit ihrer Flotten angeht. Darüber hinaus steigen die Energiepreise drastisch an. Daher ist das Solar Bus Kit die ideale Lösung, bereits heute die Wende hin zu Null-Emissions-Fahrzeugen voranzutreiben.“ (Lars Löhle, Head of Product Sono Solar)

Die Solarauflieger-Premieren im Detail 

1. Chereau (40-t-Kühlauflieger)

  • Gesamtleistung der Installation: 9,8 kW peak 
  • Anzahl der Module: 54 
  • Solarfläche: 58,9 m2 Solarfläche (Dach- und Seitenflächen) 
  • Kühleinheit: elektrisch (Daikin) 
  • Energieertrag: 21,2 kWh/Tag Jahresdurchschnitt in München 
  • Standort: Daikin-Stand, Halle 27, Stand C17 

2. Kögel (40-t-Kühlauflieger)

  • Gesamtleistung der Installation: 4,68 kW peak 
  • Anzahl der Module: 26 
  • Solarfläche: ca. 26 m2 Solarfläche (nur Dachfläche) 
  • Kühleinheit: Vector HE 19 (Carrier) – vollelektrisch
  • Energieertrag: 11,8 kWh/Tag Jahresdurchschnitt in München 
  • Standort: FG, S17 

3. Mitsubishi Heavy Industries Thermal Transport Europe GmbH (40-t-Kühlauflieger) 

  • Gesamtleistung der Installation: 4,68 kW peak 
  • Anzahl der Module: 26 
  • Solarfläche: ca. 26 m2 Solarfläche (nur Dachfläche) 
  • Kühleinheit: Mitsubishi TFV 150 
  • Energieertrag: 11,8 kWh/Tag Jahresdurchschnitt in München 
  • Standort: FG, T25 

4. Wingliner (Auflieger, Show-Truck)

  • Gesamtleistung der Installation: 3,43 kW peak 
  • Anzahl der Module: 16 
  • Solarfläche: ca. 25 m2 Solarfläche (nur Dachfläche) 
  • Energieertrag: 8,6 kWh/Tag Jahresdurchschnitt in München 
  • Standort: FG, R57
Printer Friendly, PDF & Email