IAA Transportation 2022: Die Zukunft der Logistik im Fokus

Im Rahmen der IAA Conference stehen vier Thementage auf dem Programm, der erste Thementag am 20. September dreht sich um die Zukunft der Logistik.

Blick auf das Messegeschehen 2018 in Hannover. 2022 stehen auf der IAA TRANSPORTATION im Rahmen der IAA Concerence vier Thementage auf der Agenda. (Foto: VDA)
Blick auf das Messegeschehen 2018 in Hannover. 2022 stehen auf der IAA TRANSPORTATION im Rahmen der IAA Concerence vier Thementage auf der Agenda. (Foto: VDA)
Matthias Pieringer

Die IAA TRANSPORTATION 2022, die vom 20. bis 25. September in Hannover die Tore öffnet, greift Trends und Innovationen im Bereich Nutzfahrzeuge, Logistik und Transport auf: Ein wichtiger Bestandteil des neuen Veranstaltungskonzepts sind laut dem Veranstalter VDA (Verband der Automobilindustrie) die vier Thementage im Rahmen der IAA Conference. Der erste Thementag „Logistik“ wird in Kooperation mit dem Bundesverband Spedition und Logistik (DSLV) am 20. September stattfinden.

Klimaschutz, neue Antriebstechnologien, autonomes Fahren und mehr

Im Rahmen mehrerer Panels diskutieren nach Veranstalterangaben internationale Vertreter aus Politik und Wirtschaft in der Folge unter anderem über die Implikationen des Klimaprogramms „Fit for 55" der EU-Kommission, die relevantesten kurz- und langfristigen Herausforderungen für Spediteure, die Potenziale neuer Antriebstechnologien, die Potenziale autonom fahrender Lastenträger und vieles mehr.

Zu den Speakern an diesem ersten Thementag zählen neben Anja van Niersen, CEO, CV Charging Europe, Alexander Vlaskamp, CEO von MAN Truck & Bus und Iveco-CEO Dr. Gerrit Marx sowie Martin Daum, CEO von Daimler Truck. Weiter werden unter anderem internationale Führungskräfte von Brightdrop, Schaeffler, Nikola, Volta und Bosch sprechen und diskutieren.

Am 20. September steht vormittags auch die Eröffnung der IAA TRANSPORTATION durch VDA-Präsidentin Hildegard Müller und Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil auf dem Programm.

DSLV-Hauptgeschäftsführer Frank Huster zum gemeinsamen Thementag auf der IAA TRANSPORTATION in Hannover: „Logistik ist ein wichtiges Scharnier zwischen den Wertschöpfungsstufen der Volkswirtschaften. Angesichts globaler Krisen, sinkender Energieverfügbarkeiten und wachsender Kundenanforderungen erbringen Speditionshäuser Höchstleistungen, um die globalen Beschaffungs- und Absatzwege unter Einsatz sämtlicher Verkehrsträger zu stabilisieren. Verbindliche Klimaziele ergänzen das Anforderungsprofil. Die Logistikbranche baut dabei auf die Innovationskraft der Nutzfahrzeugherstellerindustrie, damit leistungsstarke Null-Emissions-Technologien zügig wirtschaftlich und flächeneinsatzfähig werden.”

VDA-Geschäftsführer Jürgen Mindel zum gemeinsamen Thementag auf der IAA TRANSPORTATION: „Über die Zusage des DSLV, die Patenschaft für den Thementag „Zukunft der Logistik“ zu übernehmen, freuen wir uns sehr. Mit den Thementagen auf der IAA TRANSPORTATION wollen wir zusammen Chancen und Herausforderungen erörtern, die uns branchenübergreifend beschäftigen. So soll an diesem Tag unter anderem über die Antriebe der Zukunft im Transportsegment diskutiert oder über die Auswirkungen des „Fit for 55“-Gesetzespakets gesprochen werden. Die einzelnen Thementage werden damit zu einem bedeutenden Think Tank für den Zukunftsdialog der Transport- und Logistikbranche.“

Printer Friendly, PDF & Email