Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Temsa-Dreierpack auf der IAA

Der türkische Bushersteller zeigt den Superhochdecker Maraton, den Reisemidi MD9 und den Elektrobus Avenue Electron.

Im Mittelpunkt der IAA-Präsentation von Temsa: der Elektrobus Avenue Electron (Foto: Temsa).
Im Mittelpunkt der IAA-Präsentation von Temsa: der Elektrobus Avenue Electron (Foto: Temsa).
Werbung
Werbung

Im Mittelpunkt der Präsentation in Halle 11 E24 steht der neue Elektrobus Avenue Electron, der mittlerweile serienreif ist. „In Zeiten einer Smart Mobility müssen Umwelt und Nachhaltigkeit ins Zentrum der Produktions- und Investitionsbemühungen in der Fahrzeugindustrie rücken“, betonte Temsa-CEO Hasan Yildirim. Er fügte hinzu, dass der Busbauer sich mit seinen Investitionen im Rahmen seiner Vision „Intelligente Mobilität“ als Technologieunternehmen verstehe und nicht als Industrieunternehmen mit Fokus auf dem Automobilbereich.

15.000 Busse produziert

Temsa hat im Laufe seiner Unternehmensgeschichte mehr als 15.000 Busse gebaut und in 66 Länder exportiert. In Hannover wird neben dem Avenue Electron auch der Superhochdecker Maraton und der Reisemidi MD9 zu sehen sein.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung