Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Carrier Transicold: Erster Prototyp für klimaneutrales Kühlaggregat

Die Messe-Attraktion von Carrier Transicold auf der 66. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover ist der Prototyp eines neuen Kühlaggregats für Trailer, das mit dem natürlichen Kältemittel CO2 arbeitet.
Wirklich klimaneutral: der Prototyp einer neuen Generation Kühlaggregate von Carrier. (Foto: Carrier Transicold)
Wirklich klimaneutral: der Prototyp einer neuen Generation Kühlaggregate von Carrier. (Foto: Carrier Transicold)
Werbung
Werbung
Christine Harttmann

Mit dem GWP-Wert (Global Warming Potential) von eins hat CO2 hat den Vorteil, dass es sich Klimaneutral verhält und die Ozonschicht nicht angreift. Auch wenn die Markteinführung der Transportkältesysteme, die in einem geschlossenen System arbeiten, noch auf sich warten lässt, scheint es doch vielversprechend. Bereits der dreijährige Feldversuch, der nach Abschluss der Messe mit dem Discounter Netto starten soll, sei er ein Statement, lässt David Appel, Präsident von Carrier Transicold & . Refrigeration Systems, wissen: „Die Auslieferung dieser ersten Trailer-Aggregate mit natürlichem Kältemittel stellt einen signifikanten Meilenstein in der Entwicklung von CO2 betriebenen Straßentransportkühlanalgen dar.“ Carrier habe den Vorsatz, in Zukunft alle Transportkühlanalgen mit natürlichen Kältemitteln zu betreiben. Ein Ziel, dem man mit dem Start des Feldversuchs ein gutes Stück näher gekommen sei. „Dieser Prototyp ist ein großer Schritt“, teilte Christina Stylianou, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei Netto Marken-Discount, die Begeisterung von Appel.

 

Für die neue Generation Kühlaggregate hat Carrier die Technik seiner Aggregate für Seecontainer, die „NaturLine“ weiter entwickelt und an seine Vector-Baureihe angepasst. Damit arbeiten auch die Prototypen mit der patentierten E-Drive All-Electric-Technologie.

Neben dem Prototypen stellt Carrier einige neue Verdampfer für seine Vector- und Supra-Baureihen vor. Schnellverschlüsse sollen deren Montage und Demontage vereinfachen. Das erleichtere bei Wartungsarbeiten den Austausch oder die Reparatur der Bauteile. Vernetzte Transportkälte ist ein weiteres Thema auf der Messe. Carrier stellt dazu in Hannover das E-Solution-Lab vor, anhand dessen die Besucher einen Blick in die Zukunft erhaschen können. Kommunikation in Echtzeit, inklusive automatischen Informationen, und Hinweise für die Flottenbetreiber sind ein Teil davon. Carrier erwartet, dass sich beides künftig in jedem Bereich der Überwachung einer Kühlkette finden wird.

Halle 27, Stand E15

(ha)
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung