Tourenplanung: Besser planen mit Dako

Dako hat die vollautomatische Tourenplanung in der TachoWeb-Software verbessert. Auch das Auftragsmanagement wurde ausgebaut.

Tobias Schweikl

Der Softwarespezialist Dako GmbH hat mit einem Update der Transportmanagementplattform „TachoWeb“ die vollautomatische Tourenplanung nach eigenen Angaben signifikant verbessert. Ein “Smart Planner“ errechnet in dem System aus Kundenadressen und Fahrzeugen, wie alle Aufträge im vorgegebenen Zeitfenster möglichst wirtschaftlich erledigt werden können. Durch die Optimierung der Berechnung sei die Qualität der ausgegebenen Touren gestiegen, so das Unternehmen. Disponenten könnten nun eine große Menge an Aufträgen unkompliziert auf optimal zusammengestellte Touren verteilen lassen. Damit gehe die Planung nicht nur schneller, sie werde auch ökonomischer und ökologischer.

Die automatische Tourenplanung hält derzeit Einzug in den Alltag vieler Disponenten. Dabei gebe es laut Dako noch Unterschiede, was die eingebundenen Berechnungsgrundlagen, Berechnungszeiten und Datenqualität anbelangt. In vielen Fällen seien die entstehenden Touren eher ein Grundgerüst, auf dem der Disponent aufbauen müsse. Manche Touren ließen sich unter realen Bedingungen so nicht fahren und es müsste manuell nachjustiert werden.

Der algorithmikbasierte Smart Planner benötigt lediglich Kundenadressen, die etwa durch einen Excel-Import bereitgestellt werden, und die Angabe der entsprechenden Fahrzeuge. Weiter können Nutzer entscheiden, ob die Touren bestimmte Zeitfenster erfüllen sollen und wie die Höchstdauer einer Tour sein darf.

Gibt man diese Daten ein, startet die Berechnung. Dabei kalkuliert der Smart Planner auch die voraussichtlichen Kosten der Tour, so dass Nutzer sehen, wieviel durch die automatische Planung eingespart werden kann. Mit dem Tool kann ein ganzes Zustellgebiet mit hunderten Kundenadressen auf einen Schlag in wirtschaftliche Touren aufgeteilt werden, ohne dass der Disponent nach der besten Lösung suchen muss. Sollte die Anzahl der vom Nutzer vorgegebenen Fahrzeuge nicht ausreichen, alle Stopps zu beliefern, werden zusätzliche fahrbare Touren gebildet, die nachträglich einem Fahrzeug zugeordnet werden können.

Für Transportunternehmen, die noch vor den Hürden der Digitalisierung zurückschrecken, bildet das ausgebaute Auftragsmanagement im TachoWeb eine gute Startmöglichkeit, sich zum digitalen Transportmanagement hinzuentwickeln. Das Modul deckt den Lieferprozess von der Planung über das Monitoring bis hin zur mobilen Auftragsabwicklung mittels App ab.

Intelligente Funktionen wie die automatische Tourenplanung und Live-Statusupdates der Touren mit ETA unterstützen dabei, die immer größeren Datenmengen zu beherrschen und zu kanalisieren.

Die App „DAKO drive“ ergänzt das Auftragsmanagement und stellt Fahrern alle auftragsrelevanten Daten aus dem TachoWeb zur Verfügung, die sie ähnlich dem Checklisten-Verfahren abarbeiten können. Hinzu kommt eine automatische Übersetzungsfunktion, die Kommunikation mit ausländischen Mitarbeitern erleichtert.

Das Tool stellt Dako auch auf der diesjährigen NFZ-Messe vor, die virtuell stattfindet.

Printer Friendly, PDF & Email