beam: Mit UVC-Blaulicht gegen Corona-Aerosole

Als einziger Hersteller weltweit bietet das bayrische Unternehmen Dampfsaugsysteme mit zusätzlich integrierter Keimabtötung an.

Bei den Blue-Evolution-Dampfsaugsystemen von beam landet aufgesaugte Luft im Wasserfilter und wird dort von UVC-Licht bestrahlt. (Foto: beam GmbH)
Bei den Blue-Evolution-Dampfsaugsystemen von beam landet aufgesaugte Luft im Wasserfilter und wird dort von UVC-Licht bestrahlt. (Foto: beam GmbH)

Mittlerweile scheint klar, dass sich Coronaviren auch über so genannte Aerosole in der Raumluft ausbreiten. Zur Minimierung der Virenkonzentration in Innenräumen raten Experten, Hochleistungsfilter oder UV-Strahlen einzusetzen, um Bakterien abzutöten und Viren zu deaktivieren. Letzteres bietet die beam GmbH aus Altenstadt mit ihren HACCP-zertifizierten Dampfsaugsystemen der Blue-Evolution Reihe. Als einziger Hersteller weltweit bietet beam bereits seit Jahren solche Geräte mit zusätzlich integrierter Keimabtötung über UVC-Blaulichtbestrahlung im Wasserfilter an.

Raumluft wird „mitgewaschen“

Sie arbeiten ohne Chemieeinsatz mit Trockendampf und inaktivieren Sars-CoV2 direkt an der Oberfläche. Gleichzeitig wird bei jedem Saugvorgang die Raumluft „mitgewaschen“, denn die aufgesaugten Keime und Bakterien landen bei den Blue-Evolution-Modellen im Wasserfilter und werden dort über UVC-Blaulicht bestrahlt. 

Die große Aufmerksamkeit durch die Aerosol-Debatte hat auch das Interesse an unserer exklusiven Technologie geweckt, die gleich doppelt gegen Corona wirkt. (Geschäftsführender Gesellschafter Robert Wiedemann) 

Die Problematik: Damit die UVC-Strahlen wirken, sollte der Abstand zwischen Strahlungsquelle und Gegenstand 10 bis 30 cm betragen. „Eine Raumluftdesinfektion wäre nur möglich, wenn die Luft bewegt wird und dadurch Keime immer wieder an der Strahlungsquelle vorbeigeführt werden“, erklärt der Krankenhaushygieniker Michael Pietsch von der Universität Mainz. 

Und genau diese Vorgaben erfüllen wir mit unseren Blue-Evolution-Geräten. Denn die Raumluft wird permanent aufgesaugt. Die angesaugte Luft landet im Wasserfilter und kommt hier immer wieder an der UVC-Lampe vorbei, wird also laufend bestrahlt. So werden Keime nachhaltig abgetötet. (Wiedemann)

Großes Interesse

Auch beam hatte hart an den Restriktionen in den vergangenen Monaten zu knabbern.

Für uns war das der Super-Gau. Durch die Absagen von sämtlichen Messen sowie die Besuchs- und Kontaktverbote in allen Bundesländern ist uns mit einem Schlag der komplette Umsatz von sechs Monaten weggebrochen. Und das Problem ist längst nicht ausgestanden, auch wenn wir jetzt natürlich wirklich froh über das aktuell große Interesse sind. Wichtig ist aber, dass wir unsere Geräte wieder bei den Interessentinnen und Interessenten vor Ort vorführen und sie auch auf Messen präsentieren dürfen. (Wiedemann)

Während des Lockdowns hat das Familienunternehmen aber rasch reagiert und sofort Produktvorführungen über Video-Live-Streams angeboten.

Printer Friendly, PDF & Email