Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

e-Civitas ELECTRON: Tribus präsentiert in Hannover seinen vollelektrischen Niederflur-Minibus

Das niederländische Unternehmen will Wachstumsmarkt für emissionsfreien Personenverkehr nutzen.

Tribus präsentiert den e-Civitas ELECTRON, der auf dem Fiat Ducato L3H2 basiert. (Foto: Tribus)
Tribus präsentiert den e-Civitas ELECTRON, der auf dem Fiat Ducato L3H2 basiert. (Foto: Tribus)
Werbung
Werbung
Martina Weyh

Tribus präsentiert auf der IAA in Halle 11, Stand E22 einen vollelektrischen Minibus. Der Niederflur-Kleinbus basiert auf dem Fiat Ducato L3H2 und bietet 12 Passagieren und einem Rollstuhl Platz. Er verfügt über eine automatische Schiebetür, einen Niederflureinstieg und eine manuelle Klapprampe, die das Fahrzeug auch für mobilitätseingeschränkte Personen gut zugänglich macht.

Der gesamte elektrische Antriebsstrang wurde von der französischen Firma GRUAU ELECTRIC entwickelt. Die e-Civitas ELECTRON-Version ist mit einem 90 kW Elektromotor ausgestattet, der mit einer 38 kWh Batterie betrieben wird und laut Unternehmen eine Reichweite von 100 km hat. Dank einem Schnellladesystem kann das Fahrzeug in weniger als zwei Stunden aufgeladen werden.

Ideale Einsatzgebiete für seinen Mini-E-Bus sieht Tribus für den öffentlichen Verkehr, im speziellen den öffentlichen Personennahverkehr, im Einsatz als Taxi und im Bereich von Flughafen-Shuttle-Angeboten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung