Schmitz Cargobull: Vollelektrischer Kühlkoffer im Praxiseinsatz

Aufliegerspezialist übergibt einen vollelektrischen Sattelkoffer S.KOe an den Logistikdienstleister Cornelissen, der damit emissionsfreie Supermarktbelieferung plant.

v.l. Alwin Lürwer, Key-Account-Manager Schmitz Cargobull; Eric Visser, Directeur Verhuur & Leasing Benelux TIP Trailer Service; Daniello Cohen, Senior Sourcing Manager Europe TIP Trailer Service; Peter Leegstraten, Manager Transport Expertise Albert Heijn; Alannah van 't Hoenderdaal, Specialist Transport Expertise Albert Heijn; Marco Pikkemaat, Fleet Manager Cornelissen Group; Jörg Irsfeld, Leiter Internationales Key-Account Management Schmitz Cargobull | Bild: Schmitz Cargobull
v.l. Alwin Lürwer, Key-Account-Manager Schmitz Cargobull; Eric Visser, Directeur Verhuur & Leasing Benelux TIP Trailer Service; Daniello Cohen, Senior Sourcing Manager Europe TIP Trailer Service; Peter Leegstraten, Manager Transport Expertise Albert Heijn; Alannah van 't Hoenderdaal, Specialist Transport Expertise Albert Heijn; Marco Pikkemaat, Fleet Manager Cornelissen Group; Jörg Irsfeld, Leiter Internationales Key-Account Management Schmitz Cargobull | Bild: Schmitz Cargobull
Johannes Reichel

Vertreter der Vermietgesellschaft TIP, des Logistikdienstleisters Cornelissen und der Supermarktkette Albert Heijn haben beim Hersteller Schmitz Cargobull den Prototyp eines vollelektrischen Kühlkoffers übernommen. Der S.KOe ist mit einer elektrischen Transportkältemaschine und Generatorachse ausgestattet. Mit dem Fahrzeug sollen nun in einem Praxistest Albert Heijn Supermärkte in den Niederlanden emissionsfrei und leise beliefert werden.

„Wir haben uns für dieses Fahrzeug entschieden, da unser Transport größtenteils im innerstädtischen Verteilerverkehr stattfindet und wir auch Strecken zwischen verschiedenen Verteilerzentren bedienen. In vielen niederländischen Städten wird der Verteilerverkehr durch „Zero Emission Zones“ in den Innenstädten geprägt, welche ab 2025 eingeführt werden. Schmitz Cargobull bietet mit seinem vollelektrischen Kühlkoffer S.KOe eine Lösung, so dass wir mit der elektrischen Kältemaschine, in Kombination mit einer emissionsfreien Zugmaschine, weiterhin problemlos in die Innenstädte fahren können“, so Peter Leegstraten, Manager Transport Expertise bei Albert Heijn.

Die Cornelissen Group übernimmt die Transportlogistik bei Albert Heijn und ist für die kontinuierliche Versorgung der Lebensmittelmärkte zuständig.

„Das Thema Nachhaltigkeit steht für uns im Vordergrund. Wir sind deshalb sehr gespannt auf die Ergebnisse, die die Verteilerfahrten uns geben werden. Unser Fahrer wurde bei der Abholung auf die Besonderheiten des Fahrzeuges hingewiesen und entsprechend geschult“, so Marco Pikkemaat, Fleet Manager Cornelissen Group.

Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen „S.KOe COOL SMART“ mit einer elektrischen Achse sowie einer elektrischen Kältemaschine mit integrierter Leistungselektronik und Batteriesystem. Das rein elektrisch betriebene Kühlgerät S.CUe ist für das emissionsfreie Kühlen und Heizen der Ladung ausgelegt. Das sei in der Kälte- (bis zu 15.900 W) und Heizleistung (9.100 W) ohne Einschränkung möglich, heißt es beim Hersteller. Anstelle des Dieseltanks sind dazu Batterien am Stützwindwerk verbaut.

Darüber hinaus ist das Fahrzeug mit einer elektrifizierten Trailerachse von Schmitz Cargobull ausgestattet. Diese rekuperiert bei Bremsvorgängen Energie und verringert somit die Nachlade-zeiten der Batterie. Das soll Wartezeiten an den Distributionszentren verkürzen. Im Fahrzeug ist standardmäßig die Telematik „TrailerConnect“ integriert, über die der Ladezustand der Batterie, die verbleibende Reichweite sowie die verbleibende Ladedauer über das Telematik-Portal überwacht werden können.

Printer Friendly, PDF & Email