Werbung
Werbung
Werbung

Dieselfreie Zone bei Iveco

Der Nutzfahrzeughersteller Iveco verzichtet auf der IAA 2018 auf Dieselfahrzeuge. Gezeigt werden nur Elektro- und Erdgasfahrzeuge, die auch schon gekauft werden können.

Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Iveco-Brand President Pierre Lahutte nutze den VDA-Presseworkshop im Vorfeld der IAA Nutzfahrzeuge 2018, um auf Ivecos Angebot an alternativen Antrieben hinzuweisen. „Bei Iveco betreten Sie auf der IAA 2018 eine dieselfreie Zone“, so Lahutte. Obwohl das Unternehmen nach eigenen Angaben rund 95 Prozent seines Umsatzes mit Dieselfahrzeugen erwirtschaftet, ist man von der Zukunft der alternativen Antriebe überzeugt. Der Absatz von Dieselfahrzeugen sinke bereits und immer mehr Städte drohten auch mit Fahrverboten. Doch „gute Alternativen sind da“, so Lahutte. Allerdings gebe es nicht die eine Lösung für alles. Die Lösung der Zukunft ist der Energiemix.

Bei Iveco bedeutet dies zum einen Elektromobilität. Zum anderen aber forciert das Unternehmen aber weiter sein Engagement beim Thema Erdgasantrieb, entweder als CNG oder LNG. „Erdgas bzw. Methan ist der sauberste fossile Brennstoff“, so Lahutte. Und als Bio-Methan aus Biologischen Abfällen generiert ergebe sich dabei sogar die Chance, in eine Kreislaufwirtschaft einzusteigen. Entsprechende Pilotprojekte seinen in Frankreich bereits realisiert. Für Deutschland als Europas größtem Biomethanproduzenten sei dies eine enorme Chance, so Lahutte.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung