Driving Emotion in European Football by Hankook

Der Reifenhersteller Hankook teilt mit seinen Kunden seine Leidenschaft für „Driving Emotion“ und Sport. Die Koreaner unterstützen deshalb die UEFA Europa League zusammen mit Millionen von Fußballfans auf der ganzen Welt.

Foto: Hankook
Foto: Hankook
Redaktion (allg.)

Fans aus ganz Europa hatten die Möglichkeit, online über die „Hankook Ticket Arena“ und über Facebook-Kanäle des Reifenherstellers VIP-Tickets für die Gruppen- und K.o.-Phase sowie das Final-Spiel in Baku zu gewinnen. Hankook verloste an den 15 Spieltagen über 400 VIP-Tickets für die aktuelle Saison. Gemeinsam mit 51.370 Zuschauern sahen dann Reifenhändler und Fans von Hankook das Europa-League-Finale zwischen dem FC Chelsea und dem FC Arsenal live vor Ort im Olympiastadion von Baku. Chelsea gewann dabei mit 4:1 die 48. Ausgabe der UEFA Europa League. Das Engagement für den europäischen Spitzenfußball soll das Markenbewusstsein für die Premiumreifen weiter steigern. Hankook baut seine Markenpräsenz in den Fußballstadien daher weiter aus. Aber nicht nur live vor Ort in den Stadien, die Europa League wird von Millionen von Menschen in Europa und auf der ganzen Welt im Fernsehen und im Web verfolgt. Die UEFA Europa League ist der größte Pokalwettbewerb für Vereinsmannschaften in Europa und war bis zur Saison 2008/09 als UEFA-Pokal bekannt. Europaweit hatten 215 Vereine, inklusive der Vorausscheidungen an der aktuellen Saison 2018/19 teilgenommen. Als Sponsor der UEFA Europa League hat Hankook seinen Fans ein unvergessliches Erlebnis hinter den Kulissen dieses einzigartigen Wettbewerbs ermöglicht. Auf einer ganz speziellen Fanwebseite konnten Nutzer der Social-Media-Kanäle eine sogenannte Back Stadium Tour gewinnen. Das Engagement des Unternehmens beinhaltete vielfältige, europaweite Aktivierungs- Projekte und Initiativen über die gesamte Saison hinweg. Die Zahlen sprechen dabei für sich. Insgesamt mehr als 100.000 Fußballfans nahmen an den verschiedenen, online-basierten, europaweit promoteten Hankook-Kampagnen teil. In den sozialen Netzwerken wurde schon im Vorfeld auf das Finale am 29. Mai hin gefiebert.

Mit der Aktion „10 Stops to Baku“ stellte Hankook eine virtuelle Reise nach Baku nach. Über die Hankook Ticket Arena konnten sich die Teilnehmer darüber hinaus einen Platz beim prestigeträchtigen „Fans Final“ am Tag nach dem Endspiel in Baku sichern. Dort wurden die Gewinner vom ehemaligen Profi- Spieler Deco und dem bekannten YouTuber Behzinga gecoacht. Sie spielten anschließend ihr eigenes Match im Olympiastadion Baku.

Die UEFA Europa League mit 64 Mannschaften in den 205 Gruppen- und K-o-Spielen ist der mit Abstand größte von der UEFA organisierte Wettbewerb und einer der größten seiner Art weltweit. Mehr als 60 Millionen Zuschauer verfolgten das Finale live an den TV-Bildschirmen.

Seit 2016 veranstaltet Hankook außerdem bei den Spielen der UEFA Europa League das „Center Circle Carrier Programm“. Dort werden Jugendliche im Alter von 14 bis 20 Jahren Teil des Geschehens und tragen die Mittelkreisplane vor Spielbeginn ins Stadion. Indem vornehmlich Jugendliche, die beispielsweise Angehörige bei einem Autounfall verloren haben, die Chance bekommen, Center Circle Carrier zu werden, möchte Hankook auf das Thema Verkehrssicherheit aufmerksam machen.

Der Premium-Reifenhersteller Hankook präsentiert aber nicht nur beim Fußball für seine Kunden im Truck- und Bussegment seine Bereifungslösungen. Erste Profile für die gezogenen und ziehenden Einheiten wurden bereits zu Beginn des Jahres auf der österreichischen AutoZum in Salzburg präsentiert.

Printer Friendly, PDF & Email