Bull Power - 20 Jahre Erfahrung mit Schwertransportern

Foto: Daimler
Foto: Daimler
Redaktion (allg.)

Benjamín Huerta schließt die Fahrertür seines Actros. Vom roten Lack hebt sich in leuchtendem Weiß ein Stierkopf ab – das Logo seines Arbeitgebers Especial Transport 2021 aus Prat de Llobregat. „Mein Actros ist wirklich stark wie ein Stier“, sagt Benjamín und zeigt auf die „63“ im Typenschild. Sie steht für die Topmotorisierung mit 460 kW. Beim Transport von Kränen, Eisenbahnwaggons und sogar Hubschraubern werden Fahrzeuge mit hoher Anhängelast und Leistungsreserven benötigt. Genau das richtige Einsatzgebiet für den Actros 3363.

Especial Transport 2021 hat seinen Sitz im Herzen der sogenannten Zona de Actividades Logísticas im Hafen von Barcelona. Hier gibt es das größte Logistikangebot der Iberischen Halbinsel. Der Betrieb im Hafen, der im Jahr von mehr als 8.000 Schiffen angelaufen wird, hält Benjamín und seine Teamkollegen auf Trab. Die Ladung auf dem sogenannten Flat Rack ist 21 Meter lang, 4,70 Meter hoch und 41 Tonnen schwer. Benjamín hat die Presse bereits aus der Fabrik in Lérida geholt, gesichert für den Straßentransport. Auf dem Gelände von Especial Transport 2021 im Hafen wurde #roadstars die Ware erneut verzurrt – diesmal nach den Vorgaben für den Seetransport. Nach der Ladungssicherung überprüft Benjamín Beschilderung und Dokumente – alles in Ordnung. „Vorsichtsmaßnahmen kann es bei so einem Transport gar nicht genug geben“, sagt der Schwerlast-Fahrer. Dann ist es so weit: Er transportiert die hydraulische Presse zum Hafenterminal. Reiseziel: Uruguay.

Seit anderthalb Jahren ist Benjamín jetzt mit dem Actros 3363 unterwegs. Sein Fazit: „Er hat mich nie enttäuscht. Ich habe mit ihm bereits 95.000 Kilometer zurückgelegt.“ Im Laufe seiner 20 Jahre als Lkw-Fahrer hat sich Benjamín mit allen möglichen Situationen auf der Straße auseinandergesetzt und auch verschiedene Lkw-Marken gefahren. Sein Urteil? „Mich hat Mercedes-Benz überzeugt, speziell mit der Turbo-Retarder- Kupplung“, sagt er. Die verschleißfreie Kraftübertragung beim Rangieren oder an Steigungen und die Bremsleistung im Gefälle sind bei seinen Jobs eine große Hilfe. „Kraft wie ein Stier zu haben ist wichtig; sie kontrollieren zu können ist noch viel wichtiger“, sagt er. Benjamín streift seine Arbeitshandschuhe ab und steigt in seinen Actros – dessen Kraft ist jetzt wieder gefragt.

Printer Friendly, PDF & Email