Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Hyundai lüftet Pläne für Brennstoffzellen-Truck

Nach einem Fuel Cell Transporter und den Serien-Pkw zeigt der Hersteller die Brennstoffzelle jetzt auch im schweren Lkw - und will sogar zeitnah in Erprobung gehen.

Plausibel: Besonders im schweren Lkw könnte der Brennstoffzellenantrieb Sinn machen. | Foto: Hyundai
Plausibel: Besonders im schweren Lkw könnte der Brennstoffzellenantrieb Sinn machen. | Foto: Hyundai
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der koreanische Nutzfahrzeughersteller Hyundai Motor will anlässlich der IAA einen ersten Ausblick auf einen neuen Lkw mit Brennstoffzellentechnologie geben. Der sogenannte Fuel Cell Electric Truck soll bereits im nächsten Jahr seine Premiere in der Erprobung feiern. Nach der Vorstellung des weltweit ersten Serienbrennstoffzellenfahrzeugs Hyundai ix35 Fuel Cell im Jahr 2013 und dem zweiten Modell Hyundai Nexo im vergangenen Jahr sowie das H350 Fuel Cell Concept auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016 legt der Hersteller jetzt in der schweren Klasse nach in Sachen Brennstoffzellentechnologie. Das Design des Fuel-Cell-Lkw unterscheidet sich von den konventionell angetriebenen Varianten. So wird der besondere Antrieb optisch durch den eigenständigen Charakter herausgestellt. Viele Designmerkmale wie die Neuinterpretation des Frontgrills dienen neben einer eigenen Optik auch der verbesserten Aerodynamik und Effizienzsteigerung, erklärt der Hersteller. Außerdem will der Hersteller seine Ansprüche beim autonomen Fahren untermauern. So absolvierte vor kurzem ein autonom fahrender Hyundai Xcient in Südkorea die erste Autobahnfahrt und simulierte den Transport von Frachtgut. Der Sattelschlepper fuhr 40 km auf der Autobahn zwischen Uiwang und Incheon, erläutert Hyundai.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung