Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

NUFAM 2019 - Messserundgang Teil 1

Bert Brandenburg

Die Entwicklung der NUFAM ist eine Erfolgsgeschichte: Seit dem Gründungsjahr der NUFAM im Jahr 2009 hat sich die Nutzfahrzeugmesse in Karlsruhe zu einer festen Größe etabliert. Sie ist für Fachbesucher aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland eine exzellente Plattform für Investitionsentscheidungen.

Die NUFAM belegt eine Ausstellungsfläche von insgesamt 70.000 Quadratmetern, die alle vier Hallen sowie das angrenzende Freigelände umfasst. 2019 kann die Fachmesse Zuwächse in allen Ausstellersegmenten vermelden, insbesondere in den Bereichen Aufbau- und Anhängerhersteller und Fahrzeugbaukomponenten sowie Werkstattausrüstung.

Die Aussteller der NUFAM zeigen ihre neuesten Transportlösungen, die für die Mobilität der Zukunft stehen. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) präsentiert regenerative Kraftstoffe aus Pflanzenresten. Diese sollen wie konventionelle Kraftstoffe in Otto- oder Dieselmotoren eingesetzt werden und werden aktuell sowohl im Personen- als auch Güterverkehr getestet. Die gesamte Bandbreite alternativer Antriebe zeigt sich ebenso auf den Ständen der führenden Herstellermarken wie DAF, Daimler, IVECO, MAN, Scania sowie Volvo. So fokussiert sich MAN angesichts der aktuellen Diskussionen um Schadstoff- und Lärmemissionen auf Elektrofahrzeuge; am Stand zeigt der Keyplayer der Branche mehrere elektrifizierte LKW der mittleren und leichten Baureihe für den innerstädtischen Verteilerverkehr. Scania setzt hingegen auf Hybrid- und Erdgas-Antriebe: Unter anderem können die Besucher am Gemeinschaftsstand der Scania-Vertriebspartner einen LKW betrachten, der über einen Stromabnehmer von einer Oberleitung mit Energie versorgt wird und aktuell auch auf der Teststrecke der Autobahn A5 im ELISA-Projekt im Einsatz ist. Neben leichten und schweren Nutzfahrzeugen zeigen die Aussteller der NUFAM auch Mobilitätskonzepte für die sogenannte „letzte Meile“. So zeigt Fahrzeugwerk Bernard Krone das mehrfach ausgezeichnete Projekt Rytle mit Cityhubs und elektrifizierten Lastenfahrrädern.

Werbung
Werbung
Werbung