Mobile Power-Station

Elektrische Energie kann man immer gebrauchen. Power-Stations halten sie bereit. Die Leab Automotive GmbH bedient dabei Lithium-Eisenphosphat-Akkus mit einer Kapazität von 100 bis 160 Ah – je nach Typ. Für den Ladestrom kommen viele Quellen in Betracht: Entweder der Generator eines Fahrzeugs, ein Netzanschluss oder Solar-Paneele.

Power-Paket für verschiedene mobile Anwendungen: Der LPS II Typ 3012-160.
Power-Paket für verschiedene mobile Anwendungen: Der LPS II Typ 3012-160.
Redaktion (allg.)
Leab Automotive GmbH

Letztere dürfen mit bis zu 400 Watt Ladeleistung die neue Lithium-Power-Supply (LPS II) speisen. Zur Produktpremiere auf der Messe können Interessierte in einer anschaulichen Präsentation die LPS II live erleben – in verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten und mehreren Fahrzeugtypen. Nicht nur klassische Verbrenner-Fahrzeuge, sondern auch Wasserstoff-, Hybrid- und E-Fahrzeuge sollen laut Anbieter von den Vorteilen profitieren. Mit nur einem Gerät ergeben sich darüber hinaus zahlreiche weitere Einsatzmöglichkeiten und Anwendungen zur Versorgung und Aufladung.

Halle 3 / Stand D 306

Weiter mit dem Artikel geht es nach der Werbung:
Advertorial

Trailertelematik für nachhaltigeren Gütertransport

Artikel Mobile Power-Station
Seite 12 | Rubrik WERKSTATT + ZUBEHÖR