SPEEDLINE: Filigrane Felgenarbeit

Glanzvoll: Felgen-Tätowierer Eddy Berserker und „Trucker-Prinzessin“ Christina Scheib. |Foto: IAA aktuell
Glanzvoll: Felgen-Tätowierer Eddy Berserker und „Trucker-Prinzessin“ Christina Scheib. |Foto: IAA aktuell
Redaktion (allg.)
SPEEDLINE

Sein Name ist nicht unbedingt Programm: Eddy Berserker mag zwar so „grob“ heißen, aber er beherrscht ein filigranes Handwerk: Er tätowiert Felgen. In diesem Fall die blitzenden Alu-Räder von Speedline – und zwar live und in Echtzeit am Stand. Auch der „Trucker-Prinzessin“, bekannt von den TV-Trucker-Babes, hat Berserker, ein Kärntner, der im bürgerlichen Namen nach einem gewöhnlicheren Handwerk Schuster heißt, eine Felge verziert, individuell nach Wunsch. Klar, dass neben zahlreichen ziselierten Tribals auch der Namenszug eingraviert wurde. Zustande kam das über ein Sponsoring des italienischen Radspezialisten Speedline. Und keine Angst, die „Prinzessin“ alias Christina Scheib vom Tegernsee zieht die Felge nicht auf ihren Teer-Truck auf, dafür fehlt dem Zierrad die TÜV-Zulassung. Stattdessen geht Christina damit auf Promo- und Autogramm- Tour. Das schönste an der originellen Alu-Aktion: Am heutigen Sonntag tätowiert Eddy weiter! Und eine Felge wird unter den Besuchern am Stand verlost!
IAA aktuell; Halle 24, Stand A44

Artikel SPEEDLINE: Filigrane Felgenarbeit
Seite 2 | Rubrik Rundgang