Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Keyou Wasserstoffmotor: Wasser macht Dampf

Klassik-Diesel umgebaut: Lediglich die blau lackierten Teile müssen für die Wandlung vom Leichtöl-Selbstzünder zum Wasserstoff-Fremdzünder angepasst werden. Bild: IAA aktuell
Klassik-Diesel umgebaut: Lediglich die blau lackierten Teile müssen für die Wandlung vom Leichtöl-Selbstzünder zum Wasserstoff-Fremdzünder angepasst werden. Bild: IAA aktuell
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
KEYOU WASSERSTOFFMOTOR

Als Alternative zu Elektrofahrzeugen mit Batterie oder Brennstoffzelle bringt das deutsche Start-up Keyou den Wasserstoffmotor zurück ins Rennen um den Null-Emissions-Antrieb der Zukunft.

Sauber, kostengünstig und schnell verfügbar – der Wasserstoffmotor ist wieder da. Nachdem es zehn Jahre vergleichsweise ruhig war um diese Maschinengattung, markiert die IAA einen Neuanfang. Die junge Innovationsschmiede Keyou präsentiert ihre sechszylindrige Vision vom umweltfreundlichen Antrieb der Zukunft. „Mit riesiger Resonanz bei Motorenherstellern, Zulieferern und besonders bei Bus- und Lkw-Flottenbetreibern“, berichtet Jürgen Nadler, Keyou-CMO.

Weiter mit dem Artikel geht es nach der Werbung:
Advertorial

HELLA – führend auch bei Elektronikkomponenten

Nach Ansicht des Münchner Unternehmens hat der bewährte Hubkolbenmotor als „dritte Säule im Nfz-Antriebsmix“ neben Batterie und Brennstoffzelle eine große Zukunft vor sich. Bereits das Erstlingswerk der Wasserstoffexperten, ein 7,8-Liter-Turbomotor mit 180 kW, erfüllt neben den bestehenden Vorschriften gemäß Euro VId alle Anforderungen an „Zero-Emission-Fahrzeuge“, wie sie die EU in ihren Entwürfen zur CO2-Regulierung vorsieht.

„Auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht schneidet der Wasserstoffmotor bestens ab“, sagt Nadler. So zeige ein Vergleich, dass ein 12-Meter-Stadtbus, ausgerüstet mit dem H2-Motor der ersten Generation, deutlich günstiger sei als ein Stadtbus mit Traktionsbatterie. Ein Plus an Reichweite – 350 anstatt 200 km – wirft der Wasserstoffantrieb on top in die Waagschale. Umweltprobleme, wie sie im Zusammenhang mit der Batterieproduktion und Entsorgung diskutiert werden, entfallen beim H2-Verbrenner von vornherein.

IAA 2018, Halle 11, Stand G25

Artikel Keyou Wasserstoffmotor: Wasser macht Dampf
Seite 6 | Rubrik Rundgang
Werbung