DAIMLER: Stars und Sieger am Start

Champion: Es siegt Wang Bin, Driver Trainer Dongguan Tianyou Logistics Services Co. Ltd. aus China (Mitte), umrahmt von Ralf Krämer, CEO Daimler Trucks & Buses China (li.) und Laurent Chambon, Head of Sales Daimler Fleetboard GmbH (re.). | Foto: IAA aktuell
Champion: Es siegt Wang Bin, Driver Trainer Dongguan Tianyou Logistics Services Co. Ltd. aus China (Mitte), umrahmt von Ralf Krämer, CEO Daimler Trucks & Buses China (li.) und Laurent Chambon, Head of Sales Daimler Fleetboard GmbH (re.). | Foto: IAA aktuell
Redaktion (allg.)
IAA-WOCHENENDE

Die Band Boss Hoss rief zur Signierstunde im „Driver’s Inn“ von Mercedes-Benz – und die Fans strömten. Einer brachte sogar eine Westerngitarre mit und manch einer nutzte die Gelegenheit für ein Selfie mit den Musikern. Die Ausstrahlung und Anziehungskraft der 2004 von den beiden Werbegrafikern Sascha Vollmer und Michael Frick und ihrem Kollegen Alec Völkel gegründeten Band ist ungebrochen. Mitglieder der Band engagieren sich außerdem seit Anbeginn für das Projekt „Sage“, das Geld für Medikamente sammelt, um ein Kinderkrankenhaus im Senegal zu unterstützen. Doch es gibt noch mehr Action am Stand unterm „guten Stern“: Bei der Premiere der Fahrer-WM 2018, als dritte Disziplin der Fleetboard Drivers’ League 2018, siegte die Nationalmannschaft der Fahrer aus China mit der Drivers’ League Gesamtnote 9,98 gegen das WM-Team aus Deutschland. An der Fleetboard Drivers’ League 2018 nahmen 23.569 Fahrer, 692 Flotten und 16 WM-Nationalmannschaften aus insgesamt 19 Ländern teil.
IAA aktuell; Halle 14–15, Stand C02

 

Artikel DAIMLER: Stars und Sieger am Start
Seite 2 | Rubrik Rundgang