NEW MOBILITY WORLD: Mobile Zukunft erleben

Volles Programm: Mit den Eventformaten EXPO, FORUM und LIVE erleben die IAA-Besucher ein vielfältiges Angebot voll mit technologischen Innovationen.

LIVE: Nördlich von Halle 26 gibt es tägliche Vorführungen unter freiem Himmel. |Foto: IAA aktuell
LIVE: Nördlich von Halle 26 gibt es tägliche Vorführungen unter freiem Himmel. |Foto: IAA aktuell
Redaktion (allg.)
NEW MOBILITY WORLD

In ihrer 67. Auflage will die IAA Nutzfahrzeuge noch stärker als zuvor die Zukunftsthemen vernetztes und automatisiertes Fahren, alternative Antriebe, urbane Mobilität und letzte Meile sowie innovative Dienste für Mobilität und Transport in den Fokus stellen. Diese Trends stehen laut dem Verband der Automobilindustrie (VDA) als Veranstalter der IAA für die Transformation einer ganzen Branche, sie verändern Logistik, Transport und Mobilität rasant.

Auf der IAA gibt die New Mobility World (NMW) diesen Trends eine facettenreiche Plattform und schafft dafür einen faszinierenden Ort, an dem Technologieunternehmen, Automobilindustrie, Mobilitätsanbieter, Start-ups und Digitalwirtschaft sowie Entscheider aus Politik, Wissenschaft, Medien und Gesellschaft gemeinsam über die Zukunft der Mobilität diskutieren, Innovationen zeigen und die Mobilität von morgen erlebbar machen.

Zudem erfahren die Besucher, wie die Digitalisierung das eigene Unternehmen beeinflusst, Entscheider berichten über die damit verbundenen Herausforderungen.

Drei Eventformate
Mit den Eventformaten EXPO, FORUM und LIVE präsentiert die New Mobility World IAA-Besuchern dazu ein umfangreiches Programm mit Erlebnischarakter.

Die EXPO in Pavillon P11 (Halle 11) ist der Ausstellungsbereich der New Mobility World. Hier erleben die IAA-Besucher über die gesamte Messedauer vom 20. bis 27. September auf 1.500 Quadratmetern verschiedene Markenwelten und können künftige Kunden oder Geschäftspartner kennenlernen. Zu den Teilnehmern gehören – neben großen und mittelständischen Unternehmen – Start-ups, Spinn-offs und Forschungsinstitute. Sie präsentieren ihre neuen Ideen, Konzepte und Services zu Mobilität, Transport und Logistik.

Kameras gegen den toten Winkel, automatisches Absatteln, mitlenkende Achsen oder, über das Tablet gesteuert, rückwärts um die Kurve fahren. Das klingt spannend und dürfte erst recht in der Live-Demonstration begeistern.

LIVE, die Demonstrationsfläche unter freiem Himmel, lässt Besucher Logistik und Sicherheit im Straßenverkehr von morgen erleben. Im Außenbereich des Messegeländes (nördlich von Halle 26) werden täglich dynamische und innovative Fahrvorführungen rund um die IAA-Trendthemen sowie neue Features von Lkw-Sicherheitssystemen im Straßenverkehr gezeigt. Die Vorführungen werden auch auf einem großen LED-Bildschirm dargestellt und live auf Deutsch und Englisch moderiert.

Bei ausgewählten Demonstrationen hat der Besucher die Gelegenheit, im Fahrerhaus mitzufahren oder Systeme selbst zu testen.

Forum an vier Tagen
Die NMW veranstaltet zudem vier Tage lang, und zwar vom 24. bis 27. September eine große Konferenz: Im FORUM (Pavillon P11) erwarten den IAA-Besucher spannende Keynotes, Interviews und Talks mit über 90 internationalen Experten und Vordenkern. Es bietet eine offene Plattform für IAA-Besucher und legt den Fokus auf Dialog, Interaktion, Vernetzung und Unterhaltung. Das Programm bringt dazu hochrangige Vertreter aus Gesellschaft, Automotive- und Digitalbranche sowie Wissenschaft zu einem Diskurs über die Zukunft von Mobilität, Transport und Logistik zusammen. Dazu zählen unter anderem Uli Muench (Global Vice President, Automotive, SAP), Dr. Jan Bartels (Vice President Customer Fulfillment & Logistics, Zalando) und Denis Sverdlov (CEO von Arrival, britischer Elektrovan-Hersteller).

Das FORUM widmet sich am Montag (24. September) der urbanen Mobilität, der letzten Meile und den Transportdienstleistungen. Am Dienstag (25. September) werden alternative Kraftstoffe und Antriebe durchaus kontrovers diskutiert. Dabei geht es um Reichweiten von batterieelektrischen Fahrzeugen, Ladeinfrastruktur und Maßnahmen gegen die Klimaerwärmung und für noch bessere Luftqualität in Städten. Bislang drehte sich die öffentliche Diskussion meist um den Pkw. Wie sehen alternative Mobilitätskonzepte für Nutzfahrzeuge aus? Lassen sich Ansätze vom Pkw ohne Weiteres auf schwere Nutzfahrzeuge übertragen?

Am Mittwoch (26. September) stehen im FORUM Big Data, autonomes Fahren, künstliche Intelligenz und ihre Auswirkungen auf die Mobilitäts-, Transport- und Logistikbranche auf dem Programm. Hinzu kommt das NMW Lab18: An diesem Tag wird der Gewinner des NMW-Start-up-Wettbewerbs gekürt. On Stage präsentieren die Finalisten ihre Antworten, Visionen und Produkte für die Mobilität der Zukunft. Anschließend erörtern Experten die Zusammenarbeit von Start-ups und größeren Unternehmen: Wer gewinnt? Wer zahlt drauf? Wie sehen Kooperationen konkret aus? Am Donnerstag (27. September) widmen sich Experten und Entscheider auf dem FORUM den Auswirkungen von intelligenter Telematik und Smart Data auf die Mobilitätsbranche: Wie verändert sie sich? Wo entstehen völlig neue Anwendungsbereiche?
IAA aktuell

Artikel NEW MOBILITY WORLD: Mobile Zukunft erleben
Seite 24 | Rubrik NEW MOBILITY WORLD