NEW MOBILITY WORLD FORUM: Spannende Talks zur Zukunft der Mobilität

Künftige Verkehrs-Ökosysteme: Vor allem im urbanen Umfeld entstehen zahlreiche neue Ideen zur Organisation der Verkehre.

|BIld: IAA aktuell
|BIld: IAA aktuell
Redaktion (allg.)
NEW MOBILITY WORLD FORUM

Der Bedarf nach Mobilität wächst, der verfügbare Raum dafür schrumpft – vor allem in den urbanen Zentren. Im wahrsten Sinne des Wortes „abgehobene“ Ideen wie Seilbahnen können hier erhebende Lösungen bieten, wie Thomas Schubert von Ropeways veranschaulicht. Ändern wird sich auch die Rolle von Bussen, während ein Blockchain-basiertes Mobilitätsinternet für sichere Mobilität sorgen soll. Hochkarätig besetzt ist das Panel „The Future of Urban Logistics“. Diese Zukunft beleuchtet Dr. Jan Bartels von Zalando, Franck Leveque von Frost & Sullivan, Oliver Detje von der DVV Media Group, Stefan Klatt von MAN, Dr. Susanne Leifheit von VW und MAN-CEO Joachim Drees von ganz unterschiedlichen Seiten. Hier werden sich die Themen Elektromobilität und Vehicle-2-X-Kommunikation Bahn brechen, brauchen dafür aber die nötige Infrastruktur. Ein Thema, dass in der Panel- Diskussion: Infrastructure for Alternative Powertrains aufgegriffen wurde.

Weiter mit dem Artikel geht es nach der Werbung:
Advertorial

Trailertelematik für nachhaltigeren Gütertransport

Mit knackigen Überschriften punktet dagegen die Diskussion, wie man dank offener Transport- und Verkehrsplattformen Logistik-Daten für Verbraucher und Unternehmen arbeiten lassen kann. Das alles bringt Uli Muench, Global Vice President Automotive bei SAP, in der Überschrift seines Beitrags auf den Punkt: Tsunami or Surfer’s Paradise oder – wie man in einer disruptiven Welt überlebt. Eine Antwort darauf versuchte Joachim Schonowski, Senior Innovation Manager der Telekom, zu geben. Er fordert ein Überdenken der Mobilität durch Vermeiden, Reduzieren und gezieltes Wiederverwerten. Konkret wird das Panel Last Mile Logistics – Reinvented. Dabei geht es um Lösungen, wie man auf der „letzten Meile“ offene Plattformen für sich nutzen und Kosten optimieren kann. Dazu kommen einmal mehr neue Fahrzeug- und Lieferkonzepte. So präsentiert Dakos Entwicklungschef Dr. Harald Hempel ein Beispiel der kosteneffizienten Zeitungszustellung während die Krone- Tochter Rytle eine halbe Wechselbrücke als „Minihub“ für die Feinverteilung per Lastenrad nutzt und so das Großlager über den Ladungsträger an die Stadt anbindet.
IAA aktuell

Die New Mobility World

EXPO ist der Ausstellungsbereich der New Mobility World. Hier zeigen sich Markenwelten sowie neueste Produkte und Services.

LIVE heißt die Demonstrationsfläche unter freiem Himmel, die den Straßenverkehr von morgen erleben lässt.

FORUM bietet seit 24. September ein kuratiertes Programm über vier Tage. Hier werden aktuelle Themen diskutiert und es lässt sich aus erster Hand erfahren, wie Digitalisierung die Mobilitäts-, Transport- und Logistiklandschaft von heute und morgen verändert.

Artikel NEW MOBILITY WORLD FORUM: Spannende Talks zur Zukunft der Mobilität
Seite 24 | Rubrik NEW MOBILITY WORLD