Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Hella: Technologien für heute und morgen

Als Neuheit präsentiert der Spezialist für Nutzfahrzeugbeleuchtung unter anderem die futuristisch anmutende Warn- und Kennleuchte K-LED Rebelution. Zudem steht das Zukunftsthema Sensorik im Fokus

Die K-LED Rebelution vereint modernes Design mit intelligenter EdgeLight-Technologie. Foto: HELLA
Die K-LED Rebelution vereint modernes Design mit intelligenter EdgeLight-Technologie. Foto: HELLA
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
HELLA

Das LED-Licht zählt in die Kategorie Warn- und Kennleuchten von Hella, die die Sicherheit beim Transport oder beim Aus- und Beladen von Nutzfahrzeugen steigern sollen. Mit seinem futuristischen Aussehen und der bandförmigen Lichtaustrittsfläche „vereint die Warnleuchte K-LED Rebelution modernes Design mit intelligenter EdgeLight-Technologie“, heißt es aus dem Unternehmen.

Besonderheit: Das Licht wird aus einem umlaufenden, ringförmigen Lichtband abgestrahlt. Damit erzeugt die K-LED Rebelution ein weithin sichtbares 360-Grad-Signal, das entweder als blitzendes oder rotierendes Signal verfügbar ist und die Arbeitssicherheit deutlich erhöhen. Selbstverständlich ist die neue Design-Kennleuchte nach der europäischen Richtlinie ECE-R65 für den Einsatz im öffentlichen Straßenverkehr zugelassen. Mit ihrem schwarzen Design und einer Höhe von etwa 60 Millimetern fügt die Warnleuchte sich überdies nahtlos in die jeweilige Fahrzeugsilhouette ein.

Eine der wichtigsten Komponenten- Technologie ist im Rahmen der Digitalisierung die Sensorik. Von der einfachen Daten- über die Zustandserfassung bis hin zum autonomen Fahren reichen die Anwendungsgebiete, für die die Sensorik eine Basistechnologie darstellt. Neben der Ausrichtung auf eine immer stärkere Individualisierung der Fahrzeugfunktionen durch personalisierte Beleuchtungskonzepte für den Innen- und Außenbereich hat Hella sich daher frühzeitig im Umfeld der Elektronik positioniert.

Maßgeschneiderte Steuereinheiten, zahlreiche Sensor- und flexible Aktuator-Lösungen als „elektrische Helfer“ bilden die Basis für noch mehr Sicherheit, Komfort und Effizienz beim Fahren und eine nachhaltige Optimierung der Umweltbilanz. Aus diesem Grunde beschränkt Hella sich auf der NUFAM nicht allein auf die Präsentation von lichttechnischen Neuerungen. Vielmehr wird auf der Nutzfahrzeugmesse auch das aktuelle Elektronikportfolio aus intelligenten Batteriesensoren, Aktuatoren, Modulschaltern und Drehwinkelsensoren ins rechte Licht gerückt.

Halle 2, Stand D 206

Artikel Hella: Technologien für heute und morgen
Seite 22 | Rubrik Neue Produkte + Services
Werbung