THERMO KING/FRIGOBLOCK: Der Weg nach Thermotopia

Thermo King und Frigoblock zeigen Kältetechnik der neusten Generation: Neben Hybridmaschinen und vollelektrischen Lösungen steht die Stadt der Zukunft im Mittelpunkt.

Kühlmaschinen aller Arten stehen bei Thermo King im Fokus – und dienen schon auch mal als Ablagefläche. |Bild: IAA aktuell
Kühlmaschinen aller Arten stehen bei Thermo King im Fokus – und dienen schon auch mal als Ablagefläche. |Bild: IAA aktuell
Redaktion (allg.)
THERMO KING/FRIGOBLOCK

Auf ihrem gemeinsamen IAA-Messestand stellen Thermo King und Frigoblock das Transportkälteportfolio der Zukunft in den Mittelpunkt. Die beiden auf Transportkälte spezialisierten Marken der Ingersoll Rand- Gruppe informieren die Besucher über aktuelle Lösungen, die Transportunternehmen auf zukünftige gesetzliche Regelungen und ihre Betriebs- sowie Nachhaltigkeitsziele vorbereiten sollen. Zu sehen ist ein breites Produktportfolio dieselbetriebener und dieselfreier Transportkälteanwendungen für unterschiedliche Fahrzeugtypen – vom Lkw bis zu Lieferfahrzeugen.

Ausgestellt wird unter anderem die batteriebetriebene Transportkältemaschine B-100 ECO von Thermo King für kleinere Elektrofahrzeuge. Für Lieferwagen und Lkw unter 3,5 Tonnen ist die ebenfalls elektrische E-200 konzipiert. Deren Leistung sei unabhängig vom Fahrzeug, so die Mitteilung. Die Instal lation erfolge per Plug-and-Play. Das emissionsfreie und lautlose Produkt kann auf dem Freigelände inspiziert werden: In Zusammenarbeit mit Petit Forestier wurde es in einen Renault Master Z.E. eingebaut.
 

Weiter mit dem Artikel geht es nach der Werbung:
Advertorial

Digital unterwegs: Den Transportalltag sicher und effizient gestalten

Die neuen T-560R-Maschinen verfügen den Angaben zufolge über eine höhere Leistung bei geringerem Kraftstoffverbrauch. Insbesondere bei den Kleinlasteranwendungen sollen damit Verbesserungen möglich sein. Die neuen Prisma S-4.2-Rückverdampfer der T-Serie und SLXi-Multitemperaturmaschinen für Lkw und Sattelauflieger erhöhen das für die Zuladung verfügbare Volumen und vereinfachen den Zugang beim Be- und Entladen. Der neue kompakte Monobloc-Verdampfer kann zwei Verdampfer ersetzen, ohne dass sich dabei die Kälteleistung verschlechtert. Zu sehen sind außerdem verbesserte SLXi-Kältemaschinen für Sattelauflieger mit GreenTech-Motor, die gemäß der kommenden NRMMVorgabe Stufe V für nicht am Straßenverkehr teilnehmende bewegliche Arbeitsmaschinen zertifiziert sind. Das Angebot umfasst das SLXi Hy brid- System, bei dem ein Generator von Frigoblock am Motor der Zugmaschine installiert wird. Ein Inverter-Antriebssystem versorgt die Maschine konstant mit Strom für den elektrischen Betrieb. Die Positionsdatenermittlung schaltet den Antrieb automatisch zwischen Diesel- und Elektrobetrieb um, wenn dies erforderlich oder notwendig ist, was den Betrieb der Maschine in innerstädtischen Umweltzonen ermöglicht.

Mit Konnektivitäts- und datenbasierten Aftermarketlösungen wollen die Hersteller zudem die Verfügbarkeit für den Kunden sowie die Betriebs effizienz erhöhen. Sie sind auf pro aktive und vorsorgliche Wartungsstrategien ausgerichtet. Im Sinne eines nachhaltigen Energiemanagements für die Kältemaschinen sowie die Batterie des Lkw stellen Thermo King und Frigoblock außerdem eine neue Solarpaneele vor.
IAA aktuell; Halle 27, Stand C05

Artikel THERMO KING/FRIGOBLOCK: Der Weg nach Thermotopia
Seite 14 | Rubrik FOKUS: Temperaturgeführte Transporte