Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Volvo Trucks: Tradition und Zukunft

Der schwedische Hersteller hat anlässlich des 25. Geburtstags der FH-Baureihe eine Sonderedition herausgebracht. Zudem geht das Kundenportal Volvo connect online.

Die „25 Year“-Sonderedition bringt Moderne und Tradition zusammen. Bild: Volvo Trucks
Die „25 Year“-Sonderedition bringt Moderne und Tradition zusammen. Bild: Volvo Trucks
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Volvo Trucks

Im Jahr 1993 hat Volvo Trucks die Fernverkehrsbaureihe Volvo FH eingeführt. Aus diesem Anlass wurde die „25 Year“-Sonderedition konzipiert, die ab Juni 2018 als Volvo FH und als Volvo FH 16 erhältlich ist. Die Sonderedition zeichnet sich durch eine markante Außen- und Innenraumgestaltung, einen sehr guten Fahrerkomfort und moderne Funktionen sowie Merkmale aus. Das Exterieur des Sondermodells wirkt zeitgenössisch mit leichtem Retro-Einschlag. Das Silbergrau mit orangefarbenen Akzenten betont die Ursprünge des Fahrzeugs. Die Streifen bilden die Jubiläumszahl 25. Das Streifendesign kombiniert 3D-Effekte sowie Schatten und erinnert so an die Designtrends der frühen 1990er-Jahre. Es verleiht dem Fahrzeug einen markanten Retro-Look.

Zur Markteinführung stehen zwei Lackierungen zur Wahl: ein dunkleres, kühleres Grau (Mammoth Tree Metallic) und ein leuchtendes Rot (Crimson Pearl). Letzteres ist eine Hommage an das ursprüngliche Rot des 1993er-Fahrerhauses. Im Fahrerhaus hat Volvo Truck eigenen Angaben zufolge auf ein hochwertiges und luxuriöses Interieur geachtet. Die Sicherheit als Kernelement in der Geschichte des Volvo FH werde durch Details in Orange betont – angefangen bei den Nähten der Sicherheitsgurte, über die Vorhänge und Teppiche bis hin zu den reflektierenden Sicherheitstüraufklebern, heißt es. Mit subtilen und dennoch markanten Akzenten habe das Designteam die Themen Sicherheit und die besondere Ausrichtung auf den Fahrer fortgeschrieben. Die Sitze bieten eine Kombination aus gestepptem Stoff und Leder.

Weiter mit dem Artikel geht es nach der Werbung:
Advertorial

HELLA – führend auch bei Elektronikkomponenten

Gebündelte Digi-Services

Gerade ist das neue Kundenportal Volvo Connect online gegangen. Dort bündelt der Lkw-Hersteller Services zu Digitalisierung und Vernetzung. Der Bedarf hinsichtlich Telematikfunktionen und digitalen Diensten steige mit der Zunahme unterschiedlicher Systeme und Schnittstellen, erläuterte Volvo. Vor diesem Hintergrund führe man jetzt das Kundenportal Volvo Connect ein.

Parallel zum Start von Volvo Connect führt Volvo Trucks auch den neuen Dienst Data Access (Datenzugriff) ein, mit dem sich Fahrzeugdaten per rFMS (remote FMS-Standard) in der Cloud speichern und von dort abrufen lassen. So können diese in kundenseitig vorhandene Systeme eingebunden werden. Zudem können damit die Daten aus den Fahrzeugen heraus genutzt werden. Das soll vor allem Transportbetrieben mit marken- und modellübergreifenden Mischfuhrparks zugutekommen.

Ein weiterer digitaler Dienst, den Volvo auf das Portal stellt, heißt Dynafleet Safety. Damit können Kunden die Fahrweise und den Nutzen aktiver Sicherheitssysteme überwachen. Über den Fahrzeugzustand gibt der Service Vehicle Status Auskunft, der Meldungen aus dem Instrumentencluster des Fahrzeugs sammelt. Störungen können gegebenenfalls gebündelt und im Rahmen des nächsten Werkstattbesuches behoben werden.

IAA 2018, Halle 17, Stand A05

Artikel Volvo Trucks: Tradition und Zukunft
Seite 11 | Rubrik FOKUS: Schwere Lkw
Werbung