GOODYEAR: Beim Sparen helfen

Neue Technologien zur Reduzierung des Kraftstoffverbrauchs sowie der proaktive Pannenservice bilden einen Schwerpunkt der Messepräsenz.

Goodyear hat neben Reifen auch Analyseservices parat. |FOTO: GOODYEAR DUNLOP
Goodyear hat neben Reifen auch Analyseservices parat. |FOTO: GOODYEAR DUNLOP
Redaktion (allg.)
GOODYEAR

Auf dem Stand von Goodyear Dunlop werden rollwiderstandsoptimierte Nutzfahrzeugreifen präsentiert. Den OEMs sollen sie dabei helfen, die sich verschärfende CO2-Gesetzgebung in der EU zu erfüllen. Auch für Flotten im Langstreckenverkehr, die ihre Gesamtbetriebskosten weiter optimieren wollen, eigne sich die Reifenserie, verspricht der Hersteller.

Darüber hinaus stellt Goodyear die jüngsten Aktualisierungen seines Portfolios für vernetzte Services vor, das unter dem Namen Goodyear Proactive Solutions am Markt ist. Eine von Goodyear entwickelte, patentierte Analysetechnologie mit prädiktiven Funktionen wird den Angaben zufolge mit moderner Telematik kombiniert. Mit dem System lassen sich die wirtschaftlichen Kennzahlen einer Flotte verbessern und die Sicherheit auf der Straße erhöhen.

„Aufgrund neuer regulatorischer Anforderungen müssen Fahrzeughersteller noch innovativer sein, wenn sie neue Lkw entwickeln. Daher bringen wir eine Reifenserie mit unserer jüngsten Spritspartechnologie auf den Markt, die den Kraftstoffverbrauch von Nutzfahrzeugen und damit auch den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) noch weiter senkt", sagt Benjamin Willot , Director Marketing Commercial Tires, Goodyear Europe, und ergänzt: „Darüber hinaus geben wir ein Update zu Goodyear Proactive Solutions. Mit unseren digitalen Services können Flottenmanager die Reifenleistung optimieren, was ebenfalls Kraftstoffeinsparungen generiert und den Ausstoß von CO2 reduziert.“
IAA aktuell; Pavillon P11 EG, Stand C102/103/104

Artikel GOODYEAR: Beim Sparen helfen
Seite 14 | Rubrik FOKUS: Reifen