BOTT: Mehr Ordnung im (E-)Transporter

Redaktion (allg.)
BOTT

Das optimale Servicefahrzeug für die Herausforderungen im Handwerk und im Service – wie das aussehen könnte, zeigt der Systemanbieter Bott mit seinen „vario“ Fahrzeugeinrichtungen. „Unser Motto – Die Lösung liefern wir“, erklärt Jan Willem Jongert, CEO bei Bott. Das Unternehmen baut pro Jahr etwa 60.000 Fahrzeuge aus beziehungsweise um. Auf der Messe werden konkrete Anwendungen präsentiert, die bereits bei Kunden im Einsatz sind sowie zukunftsweisende Prototypen. Das abgedeckte Spektrum ist groß und reicht vom Facility Management über den technischen Service bis hin zum Schreinerhandwerk, auch ein Data-Van als mobiler Hot-Spot für Datenbrillen ist dabei. „Wir haben die Antwort auf den fahrenden Tante-Emma-Laden“, scherzt Jongert. Die Modularität der vario Fahrzeugeinrichtung nutzt den Stauraum im Fahrzeug effektiv, Ladungssicherung inklusive. Schubladen, Koffersysteme und Boxen schaffen Ordnung und Übersicht. Die größte Überraschung liefert Bott mit einem komplett eingerichteten Elektro- Transporter der Firma I See, mit der man kooperiert. „Wir wollen mit dem E-Vivaro unseren Kunden signalisieren, dass wir uns auch auf branchenspezifisch ausgebaute E-Transporter verstehen. Das ist die Zukunft“, meint Uwe Hägele am Stand.
IAA aktuell; Halle 13, Stand E31

Artikel BOTT: Mehr Ordnung im (E-)Transporter
Seite 13 | Rubrik FOKUS: Fahrzeugeinrichtung