Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

APTIV: Basis für smarte Trucks

Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
APTIV

Das Technologieunternehmen Aptiv präsentiert im Bereich Advanced Safety seine Expertise in den Feldern Wahrnehmungssensorik, Sensorfusion, Satellitenarchitekturdesign und Software-gestützte Entwicklung von ADAS-Systemen (Advanced Driver Assistance Systems). Damit lassen sich stärker automatisierte Funktionen unterstützen.

Die Satellitenarchitektur von Aptiv umfasst Sensorsysteme für eine erweiterte Sicherheit in Fahrzeugen. Die Sensorik wurde speziell für Nutzfahrzeuganwendungen angepasst. Sie besteht aus nach vorn gerichteten Radarsystemen für den Fernbereich sowie einer 360-Grad-Totwinkelerkennung, die Radar und Kameras im Nahbereich einsetzt. Radarsensoren erlauben es so, Fußgänger und Fahrradfahrer im toten Winkel zu erfassen. Sie kommen im Abbiegeassistenten eines bekannten Nutzfahrzeugherstellers zum Einsatz. Aptiv kann all die verschiedenen Komponenten (Radar, Kamera) und Daten innerhalb von Fahrerassistenzsystemen (ADAS) zusammenführen.

Aptiv bietet ferner Vehicle-to-Vehicle (V2V) und Vehicle-to-Everything (V2X) Technologie an. Diese unterstützt die Entwicklung von umfassenden Platooning-Lösungen für Lkw.

IAA 2018, New Mobility World Pavillon 11

Artikel APTIV: Basis für smarte Trucks
Seite 12 | Rubrik FOKUS: Fahrerassistenzsysteme
Werbung