Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

Tassima: Neu aus Alt

Der Fahrzeugaufbauer aus Schönefeld will mit Hilfe des Automobilentwicklers IAV und Achslieferant Ziehl-Abegg altgediente Sightseeing- Doppeldecker mit einem Elektroantrieb aus- und umrüsten. Eine Mitfahrt im Prototyp ist während der Messe möglich.

Der 44 Jahre alte, ehemalige Diesel-Oldie fährt jetzt elektrisch. Bild: IAA aktuell
Der 44 Jahre alte, ehemalige Diesel-Oldie fährt jetzt elektrisch. Bild: IAA aktuell
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
TASSIMA

Eine charmante Idee nimmt Formen an: Man nehme einen Euro-0-Dieselbus und pflanze ihm einen umweltfreundlichen Antrieb ein. Das Tassima-Team hat diese anspruchsvolle Ingenieursleistung in nur drei Monaten umgesetzt. Nicht in einem „stinknormalen“ Fahrzeug, sondern in einem echten „Stinker“, einem 1974er MAN SD 200 mit ursprünglich 147 kW/200 PS.

Lange Jahre im Dienst der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), wurden einige Exemplare dieses Typs wie auch der Vorführer in Hannover in den Neunzigern von der BVG-Hauptwerkstatt (heute Center-Werkstatt) zu Cabrio-Bussen für Sightseeingfahrten umgebaut. In Zeiten einer verschärften NOx-Diskussion und Dieselfahrverboten könnten auch solche Oldtimer künftig ins Blickfeld geraten.

Tassima will dem zuvorkommen. „Wir möchten umweltfreundliche Fahrzeuge auf die Straße bringen – zeigen, dass dies geht“, betont Aufsichtsratsvorsitzender Roland Prejawa. „Und auch der Politik beweisen, dass sich nachhaltiges Wirtschaften lohnt. Wir wollen etwas bewegen, auch die Politik selbst.“ Die Doppeldecker ihrerseits erhalten im hohen Seniorenalter sozusagen ein zweites Leben. Dafür hat Tassima einen Partner gesucht und in dem Berliner Unternehmen IAV gefunden, das mit mehr als 7.000 Mitarbeitern einer der weltweit führenden Engineering-Partner der Automobilindustrie ist. Es baute dem Prototyp den elektrischen Antrieb IAV Elocity ein, der damit in Hannover seine Weltpremiere feiert.

Weiter mit dem Artikel geht es nach der Werbung:
Advertorial

Stark.Sicher.Schnell – Der neue Power Curtain

Nach der künftigen Serienentwicklung soll der Teilesatz dann als jeweils individuell angepasstes Produkt für die nachträgliche Umrüstung auch anderen Nutzfahrzeugen und selbst Herstellern von Neufahrzeugen zur Verfügung stehen. Der MAN SD 200 erhielt im Zuge der Umrüstung zum einen die Achse ZAwheel inklusive Leistungselektronik von Ziehl-Abegg.

Für die Energiespeicherung ist eine Traktionsbatterie mit einer Kapazität von in diesem Fall 145 kWh zuständig – je nach Kundenwunsch könnten die Akkus aber auch in einer anderen Größe ausgelegt werden. On-Board-Charger, DC/DC-Wandler für die Umsetzung von Hochvolt auf Niedervolt, Traktionsnetzverteiler und eine Schützbox für Hochvolt-Relais gehören ebenfalls zum Elektropaket dazu. Ergänzt wird dies zudem durch ein Anzeigesystem für den Fahrer (u.a. Batteriestand und Statusinformationen), Standheizung für Fahrer und Scheiben, Steuergeräte für Systemsteuerung, Diagnose und Fahrinformationen, Lenkhilfepumpe, Luftpresser für Bremsen, Fahrwerk und Türen sowie eine Wasserkühlung für Leistungselektronik und Kompressoren.

Rund 120 km beträgt die Reichweite des Prototyps, genug für die Bedürfnisse von Auftraggeber City Sightseeing Berlin um Geschäftsführer Dirk Poguntke, der bereits seit über zwei Jahren einen in Eigenregie umgebauten roten Elektrodoppeldecker einsetzt. Tassima schätzt, dass es bis zu 100 vergleichbare Sightseeingbusse in Deutschland und rund 500 in ganz Europa gibt, die im Retrofit-Verfahren zu umweltfreundlichen Touristenbussen umgebaut werden könnten. Daher investiert die Firma gerade 14 Mio. Euro in ein Werk für Umbauten im brandenburgischen Ragow. Bei Kosten von 60 bis 70 % eines Neufahrzeugs lohnt sich der Aufwand durchaus.

Wir sind auf der IAA mitgefahren und wir genossen eine praktisch geräusch- und vibrationslose Tour rund um die Hallen – ganz anders, als man es von den alten Dieselpendants gewöhnt ist. Wer Gleiches erleben möchte, dem empfehlen wir einen Besuch am Stand von Tassima im Bereich der Hallen 8/9 und eine anschließende Probefahrt im Retrofit-Stromer.

IAA 2018, Freigelände, Stand T 145

Artikel Tassima: Neu aus Alt
Seite 16 | Rubrik Aktuelles
Werbung