Werbung
Werbung
Werbung
Werbung

GUIDED TOURS: Infos aus erster Hand

Die geführten Rundgänge, die der VDA zu den Themenkomplexen der New Mobility World anbietet, werden von den Messebesuchern gut angenommen. Die positive Resonanz der Teilnehmer zeugt von einem erfolgreichen Programmangebot der IAA.

Tour-Guide Merschhemke stimmt die Teilnehmer unterwegs auf den nächsten Stopp ein. Bei BPW Bergisch Achsen wird über elektrische Antriebsachsen, E-Transport und vernetzten Datenaustausch informiert. |Bild: IAA aktuell
Tour-Guide Merschhemke stimmt die Teilnehmer unterwegs auf den nächsten Stopp ein. Bei BPW Bergisch Achsen wird über elektrische Antriebsachsen, E-Transport und vernetzten Datenaustausch informiert. |Bild: IAA aktuell
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
GUIDED TOURS

Mehr erfahren, mehr wissen: Mit geführten Rundgängen und Standbesuchen bieten die Guided Tours kompakte, exklusive Informationsvermittlung aus erster Hand. In diesem Jahr bietet der VDA an allen fünf Werktagen der IAA je zwei Touren, um die Themenbereiche Connected Vehicle, Automated Driving, Alternative Powertrain und Urban Logistics & Transport Services zu vertiefen. Die etwa zweistündigen Touren starten am Information Center (IC) und beginnen um 10.00 Uhr (deutschsprachig) und um 14.00 Uhr (englisch). Die Nachfrage seitens der Besucher ist hoch. Bis zu 25 Teilnehmer melden sich pro Tour an.

Fast drei Monate Vorlauf benötigen die Organisatoren, um für die insgesamt 40 Rundgänge die Guides auszuwählen, zu schulen und einzuplanen, sich mit den Ausstellern zu koordinieren, die Fahrzeuge zu reservieren und die Slots für die Busse und die Touren zu takten. Durchschnittlich sechs Unternehmen werden pro Tour angelaufen.

Michael Bernhard, Strategic Operations DPD und dort zuständig für Lastenräder und E-Vans, hat sich für das Thema „Urbane Logistik & Transport Services“ registrieren lassen. „E-Mobilität und City-Logistik sind für KEP-Dienstleister ein wichtiger Themenkomplex“, begründet er. „E-Vans und vor allem die Lastenräder sind dabei das letzte Glied in der Fahrzeugkette auf der letzten Meile.“

Auf unserem Rundgang führt Tour- Guide Dennis Merschhemke ihn und weitere zwölf Teilnehmer zunächst in die Halle 26. Auf dem Messestand von BPW Bergisch Achsen geht es um elektrische Antriebsachsen, E-Transport und vernetzten Datenaustausch. Noch ein Getränk und schon geht es weiter zu Car Fibreglass in Halle 13. Bis 12:00 Uhr stehen anschließend noch Stopps bei Teamobility, Daimler und Tassima auf dem Programm. Nach gut zwei Stunden endet die Tour – ein Bus bringt die Teilnehmer vom Freigelände zurück zum IC. Michael Bernhard zeigt sich zufrieden: „Vom Mobilitätskonzept für die Smart City über die Umrüst- und Retrofit-Optionen für E-Fahrzeuge durchweg interessante Einblicke. Das war die richtige Tour für mich.“
IAA aktuell

Artikel GUIDED TOURS: Infos aus erster Hand
Seite 16 bis 17 | Rubrik Aktuelles
Werbung